Deutsch
Englisch
Forschungsbereich Wasserbau

Ehemaliges Personal

Univ.Prof. (i.R.) Dipl.-Ing. Dr.techn.

Peter TSCHERNUTTER

E-Mail:
Publikationen:
Info

Publikationen

Ausgewählte wissenschaftliche Veröffentlichungen

Ice Control to Protect the Asphalt Blanket of the Oschenik Dam,Österreichische Wasserwirtschaft, Jahrgang 31, Heft 1/2, 1979, Austria

Cost-Benefit Analysis and Profitability Ranges in small hydro plants, Österreichische Wasser­wirtschaft Jahrgang 33, Heft 11/12, 1981

General description and applications of small hydro turbines, symposium on project design and installation of small hydro power plants, Vienna 1981, Institut für Wasserwirtschaft, Universität für Bodenkultur Vienna

Kraftwerksgruppe Koralpe - Entwurf des Feistritzbachdammes und der Hochwasserentlastung, Institut für Konstruktiven Wasserbau und Wasserwirtschaft der Technischen Universität Graz, 1984, Austria

Sicherheit und Kontrolle von Wasserbauten, Schriftenreihe des österreichischen Wasserwirtschaftsverbandes, Heft 70, Symposium 16. - 18. Sept. 1987, Graz, Austria

Experience gained with Asphalt Concrete Facings on High-Level Embankment Dams of Fragant Group of Power Schemes, Icold Congress San Francisco, 1988, Q. 61, R. 59

Verbesserung und Stabilisierung von Dichtmaterial für Sonderanwendungen im Dammbau, 5. Ch. Veder Kolloquium Graz 1990, Austria

Construction of Feistritzbach Dam with Central Asphalt Concrete Membrane and the influence of Poor Quality Rock on Fill Behaviour, Icold Congress Vienna 1991, Q. 67, R. 27

Austria´s second highest central asphaltic membrane at Feistritzbach dam, International Water Power & Dam Construction, July 1992

Assessing and improving the safety of existing dams in Austria, International Commission on Large Dams, ICOLD Congress Durban, 1994, Q. 68, R. 58

Bituminous concrete lined dams and reservoirs, Non-Soil Water Barriers for Embankment Dams, 17. Annual USCOLD Lecture Series, San Diego, California, 1997

Influence of soft rockfill material on a central bituminous concrete membrane, Non-Soil Water Barriers for Embankment Dams, 17. Annual USCOLD Lecture Series, San Diego, California 1997

Hydro-powerplant Tian Huang Ping (China) - Experience during Construction of the Upper Reservoir and Embankment Dams, Felsbau 5/98, Rock and Soil Engineering, Salzburg, Austria, 1998

Manifold Geotechnical Challenges during Foundation of Birecik-Hydro Power Plant, Felsbau 5/98, Rock and Soil Engineering, Salzburg, Austria 1998

Experience and actual technology of asphalt (bituminous) concrete cores in embankment dams, Comité Nacional Espaňol de Grandes Presas, Jornada técnica sobre núcleos asfálticos en presas de materiales sueltos, Valencia, 7 - 8 September 1999, Spain

Betrieb und Überwachung wasserbaulicher Anlagen, Schriftenreihe Wasserwirtschaft, Technische Universätit Graz, Symposium Oktober 200, Austria

Risk Analyses performed for the Foundation of the Fill Dams at Birecik Dam and Hydropowerplant, International Commission on Large Dams, ICOLD Congress Beijing, 2000, Q. 76 - R. 48

Experience gained in the Design and Construction, as well as in the Refurbishment and Assessment of Dams abroad, Österreichische Wasser -und Abfallwirtschaft Heft 9-10, September/Oktober 2005, Austria

Long Time Behavior of Asphalt Concrete Lined Reservoirs and their Foundations, Peter Tschernutter, Michael Pucher, Proceedings of the 1st International Conference On Long Time Effects and Seepage Behavior of Dams, 31. May-2.June 2008, Nanjing, China, Hohai, University, eds.: ZHU Yueming, LIU Sihong, QIANG Sheng, CHIU Abraham

 

Versuchsberichte

Numerische Berechnung "HCG Mur, Bauumleitungen KW Gössendorf und KW Kalsdorf", im Auftrag Steweag Steg GmbH, November 2007

Hydraulischer Modellversuch  "HCG Mur, Bauumleitung KW Gössendorf und numerische Analyse der Bauumleitung Kalsdorf" im Auftrag Steweag Steg GmbH, Juni 2008

Hydraulische Modellversuche "Wasserkraftanlage Oismühle", Schnittmodell M=1:20, im Auftrag von Herrn Dr. Johannes Kühhas, Mai 2008.

 

 

Lehre

Lehraufträge

  • VO Konstruktiver Wasserbau 
  • VO Konstruktiver Wasserbau 2
  • VU Technische Hydraulik
  • VO Dammbau
  • VO Talsperren
  • VO Schutzwasserbau
  • VO Verkehrswasserbau
  • VO Landschaftswasserbau und Flußmorphologie
  • SE  Interdisziplinäre Seminararbeit ISA 1
  • SE  Interdisziplinäre Seminararbeit ISA 2
  • SE  Interdisziplinäre Seminararbeit ISA 3
  • EX Wasserbau-Exkursionen
  • SE Diplomanden- und Dissertantenseminar
  • SE Diplomandenseminar
  • SE Dissertantenseminar

 

Forschungsprojekte

Niederdruckanlagen

Biographie

Zur Person

Name:
Nationalität:
Fremdsprache:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Peter TSCHERNUTTER
Österreich
Englisch

Fachlicher Bildungsweg

1965-1970Höhere Technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt, Abteilung Bauwesen, Villach, Österreich
1970-1976Technische Universität Graz, Österreich, Fakultät für Bauwesen ; Vertiefte Ausbildung Wasserwirtschaft und Konstruktiver Wasserbau
1975-1977Assistent an der TU Graz , Institut für Konstruktiven Wasserbau und Wasserwirtschaft
1981Dissertation: "Grundsatzüberlegungen zur Rentabilität und zum Ausbau von Kleinwasserkraftwerken", Technische Universität Graz
1987 Baumeisterkonzessionsprüfung
1999Gerichtlich beeideter und zertifizierter Sachverständiger
 

Beruflicher Werdegang

1975-1977Assistent, Institut für Konstruktiven Wasserbau und Wasserwirtschaft, Technische Universität Graz
1977-1991Kärntner Elektrizitäts-AG, Klagenfurt
1985-1988Leiter der Gruppe Talsperren, Kärntner Elektrizitätswerke
1988-1991Leiter der Abteilung Planung Kraftwerksbau und allgemeines Bauwesen, Kärntner Elektrizitätswerke
seit 1991 Eigenes Ingenieurbüro für Bauwesen
seit 1996Ingenieurbüro und Geschäftsführer der Tschernuter Consulting GmbH
seit 2005Berufung an der Technischen Universität Wien, Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie
seit 2006Vorstand des Institutes für Wasserbau und Ingenieurhydrologie der Technischen Universität Wien
 

Tätigkeiten in berufsbezogenen Institutionen

1983-1991 Arbeitskreis "Asphaltbetondichtungen", Verband der E-Werke Österreichs
seit 1995 International Commission on Large Dams, ICOLD Committee "Material of Fill Dams"
seit 1986Arbeitskreis Bauwerksbeobachtung und Bauwerkserhaltung
seit 1987 Bundesministerium für Land und Forstwirtschaft, Mitglied der Österreichischen Staubeckenkommission
1987-2004 Technische Universität Graz, Istitut für Konstruktiven Wasserbau und Wasserwirtschaft, Lehrbeauftragter für "Praxid im Dammbau, Betriebseinrichtungen"
seit 2000Mitglied bzw. Leiter der Ausschüsse "Erdbebenrichtlinien" und "Dammbaurichtlinien", Bundesministerium für Land- und Fortstwirtschaft
seit 2000Unterausschuss Talsperren Überwachung der Österreichischen Staubeckenkommission, Fachbereich Dammbau
 

Tätigkeiten im Ausland

Albanien, Bulgarien, China, Deutschland, Griechenland, Indonesien, Israel, Italien, Kasachstan, Persien, Polen, Rumänien, Schweiz, Sierra Leone, Slowenien, Spanien, Türkei, USA, Zypern, etc.
 

Ausgewählte Berufserfahrung

Technische Universität Graz
1976 Wasserkraftwerk Pischin, Iran, Hydraulische Modellversuche für Hochwsserentlastung
1976Flußbau- und Hochwasserschutz Ingering, Gaal, Studie Hochwasserrückhaltebecken, Sohlstabilisierung, Geschiebetrieb, Hochwasserschutzbauwerke
1977Wasserkraftwerk Sölk, Österreich, Hdraulische Modellversuche für Triebwassereinlauf und -auslauf
1977Genewrelle Studie, Entsandung von Wasserfassungen
 
Kärntner Elektrizitäts- AG
1979-1980Energiekonzept des Landes Kärnten, Beurteilung bestehender Situation und zukünftige Zieldefinition
1981-1983Wasserkraftnutzungskataster für Kärnten, Studie energiewirtschaftliche Potetiale von Gewässern unter Berücksichtigung ökologischer und gesamtwirtwschaftlicher Aspekte, Ausbaugebiets- und Naturraumfestlegung
1982-1983Studie Kleinwasserpotential in Kärnten, Wirtschaftliche Bewertungskriterien mit Barwertmethode und Rentabilitätskriterien
1987-1991Wasserwirtschaftliche, ökologische und interdisziplinäre Grundlagenerhebung zukünftiger Kraftwerkspkanungsgebiete in Kärnten, Projelktvorbereitung, Regionalplanung etc. für mehrere Projekte