de
en
Forschungsbereich für Wasserbau

Projektarbeiten

Themen Projektarbeiten

Projektarbeiten werden aus dem Bereich Wasserbau (Institut für Wasserbau und Ingenieurhydrologie) zu folgenden Themen angeboten:

TitelBetreuer

Eignung von Aphaltbetonoberflächendichtungen für Trinkwasserspeicher, Interaktion Wasser - Asphaltbeton

Diese Projektarbeit wird in Kooperation mit dem Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft angeboten.

  • Begrenztes Literaturstudium
  • Löslichkeit von bituminösen Baustoffen im Wasser (Grenzwerte)
  • Entwicklung Versuchsablauf für die Bestimmung der Löslichkeit
  • Laborversuche
 

Smesnik/

Krampe

Innere Erosion bei Dämmen Stand der Technik - Bemessung/Ausführung/Überwachung

Gemeinsam mit dem Institut für Geotechnik

Aufgabenstellung:

  • Begrenztes Literaturstudium und
  • Durchführung von hydraulischer Modellversuchen im Wasserbaulabor;
  • Geotechnische Versuche im Grundbaulabor;
  • Geotechnische Berechnung
Tschernutter
Untersuchung an Laufkraftwerken

Gemeinsam mit dem Institut für Geotechnik

Aufgabenstellung:

  • Begrenztes Literaturstudium und
  • Durchführung von hydraulischer Modellversuchen im Wasserbaulabor oder numerischen Berechnungen;
  • Geotechnische Berechnung ausgewählter Fundierungsmaßnahmen oder Berechnung der Durchsickerung unter Wehr bzw. Krafthaus

Auch andere Institute mit kompatiblen Themen möglich!)

Tschernutter

Stauanlagensicherheit - Hydraulische Modellierung von Sickerwasserströmungen

Ziel der Arbeit ist die hydraulische Modellierung von Sickerwasserströmungen im Dammkörper bzw. im Untergrund mittels 2D numerischer Simulation. Aufbauend auf bereits durchgeführte Arbeiten zur gleichen Thematik werden weiterführende Simulationen zum Thema innere Erosion und Suffusion von Schüttdämmen durchgeführt. Abschließend folgt ein Vergleich mit den vorliegenden Arbeiten.

Berger

Stauanlagensicherheit - Visuelle Beurteilung von Schüttdämmen

Ziel der Arbeit ist die Erarbeitung eines Bewertungsschemas für die Sicherheit von Schüttdämmen (permanent und nicht permanent eingestaute Anlagen). Aufbauend auf bereits vorliegenden Ansätzen zur Sicherheitsbeurteilung von längsverbauten Hochwasserschutzdämmen wird ein genereller Ansatz für die visuelle Sicherheitsbeurteilung von Dämmen erarbeitet.

Berger

Abgeschlossene ISAs/Projektarbeiten:

JahrTitelStudentBetreuer
2016Machbarkeitsstudie zur Errichtung eines Wasserkraftwerkes am BretsteinbachJakob von HeppergerRüdisser/ Komma
2016 VAPro - Viennese Ageing Procedure - Anwendung und Verbesserungen der Methode

Dominika

Pinkas

Steiner/

Smesnik

2016 Probabilistische Modellierung des Böschungsversagens von Schüttdämmen

Rene Dünkner,

Stephan Berger

Berger
2016Kurzzeitalterung von im Wasserbau eingesetzten Asphaltbeton

Christopher

Weiss

Smesnik/Hofko
2016Gebrauchsverhalten von Gussasphalt Lucas PeternellHofko/Smesnik
2015/2016Berechnungsmethoden zur Wasserspiegelanhebung bei BuhnenKrouzecky
2015 Ermittlung des optimalen Bindemittelgehalts und Rezepturempfehlung für AsphaltmischgüterAndrea KranabetterHofko/Smesnik
2015Betonkanuregatta Krouzecky
2014Grundlagen von Asphaltdichtungen bei Dämmen und Speicherbecken – Vergleich alte und neue Dichtungslösungen

Mathias Smesnik

Tschernutter

2014 EnnshafenKrouzecky